Vegane Nougatcreme für kleine Naschkatzen

Ein Sonntagsfrühstück ohne unseren cremigen Nougataufstrich können wir uns nicht mehr vorstellen. Mit einem Nussgehalt von über 60% ist er absolut vegan und einfach zum Dahinschmelzen.

Kleiner Tipp: Damit das Brötchen auch vegan bleibt, könnt ihr die Butter durch Kokosöl ersetzen. Das gibt einen herrlichen Geschmack und ganz nebenbei sorgen die guten mittelkettigen Fettsäuren im Kokosöl dafür, dass euer Körper Energie bekommt, die er nicht an den Hüften zwischenlagert;).

10SchwierigkeitAnfänger

Ergibt1 Portion
Vorbereitungszeit20 MinutenTotal Time20 Minuten

 200 g ganze Haselnüsse
 100 g Mandeln blanchiert
 60 ml Kokosöl
 90 g Vollrohrzucker / sehr feiner Zucker
 30 g Kakaopulver
 1 Messerspitze Vanille gemahlen
 1 Prise Salz

1

Zuerst den Backofen auf 190 °C vorheizen und die Haselnüsse und Mandeln für ca. 10 Minuten auf dem Blech anrösten. Währenddessen Kokosöl schmelzen. Wir verwenden feinstes, kaltgepresstes Bio-Kokosöl vom Ölfreund. Das gibt der Creme einen wunderbar zarten Kokoshauch.

2

Anschließend Nüsse und Mandeln auskühlen lassen und gegebenenfalls in ein sauberes, trockenes Küchentuch geben und mit beiden Händen gegeneinander reiben, um die Haselnüsse von der Haut zu befreien.

3

Nüsse, Mandeln und das zerlassene Kokosöl in einen sehr starken Mixer geben und mixen, bis eine musartige Masse entstanden ist.

4

Nun den Zucker, das Kakaopulver, Vanille und Salz zu der Masse geben und erneut ordentlich durchmixen, bis ihr eine schöne Creme habt.

5

Nun könnt ihr die Nougatcreme in ein Glas füllen. Luftdicht verschlossen hält sie sich so für etwa 4 Wochen im Kühlschrank. Erste Erfahrungen zeigen jedoch, dass der Creme nur wenige Tage bleiben, um die Welt zu entdecken :). Vor dem Genießen solltet ihr das Glas für einige Zeit aus dem Kühlschrank holen und sie auf Zimmertemperatur warm werden lassen.

Kategorievegan, vegetarisch

Zutaten

 200 g ganze Haselnüsse
 100 g Mandeln blanchiert
 60 ml Kokosöl
 90 g Vollrohrzucker / sehr feiner Zucker
 30 g Kakaopulver
 1 Messerspitze Vanille gemahlen
 1 Prise Salz

Anweisungen

1

Zuerst den Backofen auf 190 °C vorheizen und die Haselnüsse und Mandeln für ca. 10 Minuten auf dem Blech anrösten. Währenddessen Kokosöl schmelzen. Wir verwenden feinstes, kaltgepresstes Bio-Kokosöl vom Ölfreund. Das gibt der Creme einen wunderbar zarten Kokoshauch.

2

Anschließend Nüsse und Mandeln auskühlen lassen und gegebenenfalls in ein sauberes, trockenes Küchentuch geben und mit beiden Händen gegeneinander reiben, um die Haselnüsse von der Haut zu befreien.

3

Nüsse, Mandeln und das zerlassene Kokosöl in einen sehr starken Mixer geben und mixen, bis eine musartige Masse entstanden ist.

4

Nun den Zucker, das Kakaopulver, Vanille und Salz zu der Masse geben und erneut ordentlich durchmixen, bis ihr eine schöne Creme habt.

5

Nun könnt ihr die Nougatcreme in ein Glas füllen. Luftdicht verschlossen hält sie sich so für etwa 4 Wochen im Kühlschrank. Erste Erfahrungen zeigen jedoch, dass der Creme nur wenige Tage bleiben, um die Welt zu entdecken :). Vor dem Genießen solltet ihr das Glas für einige Zeit aus dem Kühlschrank holen und sie auf Zimmertemperatur warm werden lassen.

Vegane Nougatcreme für kleine Naschkatzen

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.