Gemüsebrühe-Paste Rezept – einfach selber machen

Die klassischen Zutaten einer Gemüsebrühe bilden die geschmackliche Basis vieler Gerichte. Leider sind viele Gemüsebrühen aus dem Handel nicht wirklich lecker und enthalten darüber hinaus oft zusätzlich ungewünschte Zutaten. Deshalb machen wir unsere Gemüsebrühe einfach selbst. Dafür stellen wir regelmäßig unsere Gemüsepaste her, füllen sie in Gläser und haben in den kommenden Monate immer die perfekte Grundlage für unsere Gemüsebrühe im Kühlschrank bereit. So geht das Kochen schneller und vor allem wissen wir zu 100% was drin ist.

Das beste an dieser Gemüsepaste ist, dass sie sich sehr lange hält. Im Kühlschrank ist sie locker mehrere Monate haltbar – wir füllen sie immer in viele kleine Gläser, die wir im Tiefkühler lagern und haben immer ein angebrochenes Glas im Kühlschrank. Einfach praktisch, lecker und voller Energie.

RatingSchwierigkeitAnfänger

Ergibt1 Portion
Vorbereitungszeit1 StundeTotal Time1 Stunde

 200 g Stangensellerie, gewaschen
 200 g Knollensellerie / Kopf-Sellerie, geschält
 200 g Möhren / Karotte, geschält
 4 große (rote) Zwiebeln, geschält
 4 Zehen Knoblauch , geschält
 5 mittelgroße Tomaten, Stielansatz entfernt
 2 große Petersilienwurzeln, geschält
 2 Stangen Lauch, mit Grün, gewaschen
 2 EL Tomatenmark
 25 g getrocknete Shiitakepilze, fein gemahlen, pulverisiert
 10 EL Sojasoße
 4 EL helle Miso-Paste
 1 Bund frischer Thymian, Blätter abgezupftggf. getrockneter 5 TL
 20 Wachholderbeeren, fein gehackt, gemahlen
 333 g natürliches Salz (Steinsalz)

1

Das Gemüse grob würfeln und in einer Küchenmaschine fein krümelig mixen.

Wenn man nur eine kleine Küchemmaschine hat, kann man dies auch in mehreren Durchgängen machen und die Gemüse später zusammen schütten. Ohne Küchenmaschine kann man auch die Küchenreibe verwenden - danach ggf nochmal hacken 🙂

2

Die Gewürze dazu geben und gut durchmischen und mit der Hand ordentlich durchkneten.

3

Zuletzt Salz (bestenfalls Steinsalz ohne Zusätze) im Verhältnis 1 zu 6 dazu geben. In unserem Fall sind es bei 2kg Paste 333g (2000 / 6).

4

Ein bis zwei Stunden zugedeckt ziehen lassen und im Anschluss in Gläser füllen.

Kategoriebasics, basisch, clean, vegan, vegetarischRestricted DietGluten Free, Low Calorie, Low Fat, Vegan, VegetarianTags#basics, #gemüsebrühe, #gemüsebrühepaste

Zutaten

 200 g Stangensellerie, gewaschen
 200 g Knollensellerie / Kopf-Sellerie, geschält
 200 g Möhren / Karotte, geschält
 4 große (rote) Zwiebeln, geschält
 4 Zehen Knoblauch , geschält
 5 mittelgroße Tomaten, Stielansatz entfernt
 2 große Petersilienwurzeln, geschält
 2 Stangen Lauch, mit Grün, gewaschen
 2 EL Tomatenmark
 25 g getrocknete Shiitakepilze, fein gemahlen, pulverisiert
 10 EL Sojasoße
 4 EL helle Miso-Paste
 1 Bund frischer Thymian, Blätter abgezupftggf. getrockneter 5 TL
 20 Wachholderbeeren, fein gehackt, gemahlen
 333 g natürliches Salz (Steinsalz)

Anweisungen

1

Das Gemüse grob würfeln und in einer Küchenmaschine fein krümelig mixen.

Wenn man nur eine kleine Küchemmaschine hat, kann man dies auch in mehreren Durchgängen machen und die Gemüse später zusammen schütten. Ohne Küchenmaschine kann man auch die Küchenreibe verwenden - danach ggf nochmal hacken 🙂

2

Die Gewürze dazu geben und gut durchmischen und mit der Hand ordentlich durchkneten.

3

Zuletzt Salz (bestenfalls Steinsalz ohne Zusätze) im Verhältnis 1 zu 6 dazu geben. In unserem Fall sind es bei 2kg Paste 333g (2000 / 6).

4

Ein bis zwei Stunden zugedeckt ziehen lassen und im Anschluss in Gläser füllen.

Gemüsebrühepaste

Die fertige Gemüsebrühe-Paste kann einfach im Kühlschrank (oder Tiefkühler) gelagert werden. Zum Kochen einfach raus holen und direkt wie folgt nutzen:

Ein gehäufter Teelöffel Paste reicht für ca. 250ml Wasser. Diee Würzpaste einfach kurz mit etwas Öl andünsten und dann mit heißem Wasser aufgießen. Fertig ist die Gemüsebrühe. Oder beim Kochen die Gemüsepaste einfach kurz im Topf oder der Pfanne mit etwas Öl andünsten und dann die weiteren Zutaten dazu geben.

Wer keine Lust auf die Arbeit hat, kann auch Swema kaufen – eine Gemüsepaste nur mit natürlichen Zutaten.

Schau unbedingt auch in unsere Liste empfehlenswerter Produkte.

Hier zeigen wir dir Produkte, die wir auch selbst nutzen und daher guten Gewissens weiterempfehlen können.

Kommentiere den Artikel

Bitte gib deinen Kommentar ein
Bitte gib deinen Namen ein
This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.